27.02.19 09:30

"Rechtspopulisten torpedieren Klimaschutz"

Studie zu Rechtspopulismus und Klimapolitik wird im EU-Parlament vorgestellt

„Die Studie belegt eindrucksvoll, dass der Populismus von rechts nicht nur eine Gefahr für Demokratie, Rechtstaatlichkeit und individuelle Freiheit darstellt, sondern auch den multilateralen Kampf gegen den Klimawandel gefährdet“, sagt der Europa-Abgeordnete Jo LEINEN anlässlich der Präsentation der von Adelphi erstellten Studie „Convenient Truths – Mapping climate agendas of right-wing populist parties in Europe” am Mittwoch, 27. Februar 2019, im Europäischen Parlament.

„Ganz im Stile von Trump, wird der menschengemachte Klimawandel von europäischen Rechtspopulisten in Zweifel gezogen und teilweise sogar geleugnet. Obwohl die ärmsten Schichten der Bevölkerung am meisten unter den Folgen des Klimawandels leiden, lehnt die große Mehrheit der Rechtspopulisten Klimaschutzmaßnahmen als unsozial ab. Klientelpolitik für Wohlhabende wird so zu sozialer Politik verklärt“, sagt LEINEN.

„Mit dem befürchteten Zuwachs der Rechtspopulisten im Europäischen Parlament, droht die Europäische Union ihre Vorreiterrolle beim Klimaschutz einzubüßen. Eine aktive Klimapolitik verbunden mit einer Industriestrategie und Offensive für Qualifizierungen sind aber notwendig, um die Transformation hin zu einer CO2-neutralen Wirtschaft erfolgreich gestalten zu können“, sagt Jo LEINEN