20.11.18 10:21

„Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier soll Ansiedlung unterstützen“

Batteriefabrik im saarländisch-lothringischen Grenzraum

„Das Saarland muss sich um die Ansiedlung einer der modernen Batteriezellen-Fabriken bemühen“, forderte der Europaabgeordnete Jo LEINEN (SPD). Nachdem die Autokonzerne Hybrid- und Elektroautos in großem Stil auf den Markt bringen wollen, braucht Deutschland auch Fabriken zur Herstellung der Batterien.

Moderne Batterietechnik soll laut dem Gipfel auf Schloss Meseberg ein deutsch-französisches Zukunftsprojekt werden. Deshalb müsse die Landesregierung mit der französischen Seite zusammenarbeiten, um eine Batteriefabrik an der saarländisch-lothringischen Grenze zu installieren.

„Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hätte Gelegenheit, etwas Gutes für das Land zu tun und sollte mit seinen Möglichkeiten eine Ansiedlung in unserer Region aktiv unterstützen“, so Jo LEINEN. Die Europäische Kommission habe zudem für die Batteriezellenproduktion in Europa Gelder zugesagt, um die Abhängigkeit von Batterieimporten aus Asien, vor allem aus China, zu verringern.