01.03.18 09:01

"Bienensterben muss gestoppt werden"

Parlament fordert Umdenken in der Landwirtschaft

„Wir brauchen ein klares Verbot für Pestizide, die besonders schädlich für Bienen sind", fordert der saarländische Europa-Abgeordnete Jo LEINEN (SPD). "Bienen sind als Bestäuber von Pflanzen unerlässlich für unser Ökosystem. Der rapide Rückgang muss schnell gestoppt werden. Die EU-Mitgliedstaaten müssen durchgreifen und das Verbot von aggressiven Pflanzenschutzmitteln beschließen.“

Die dramatische Wirkung sogenannter Neonicotinoide auf Insekten wurde durch eine am Mittwoch veröffentlichte Analyse der Europäischen Agentur für Lebensmittelsicherheit erneut bestätig. „Der Bericht ist eine klare Handlungsaufforderung. Wir brauchen konkrete Maßnahmen gegen den Artenrückgang bei Bienen“, so LEINEN.

Das Europäische Parlament wird heute in einer Resolution landwirtschaftliche Praktiken als eine Ursache des Bienensterbens benennen. „Ein konsequentes Umsteuern in unserer Agrarpolitik kann das Ruder noch herum reißen. Wir brauchen eine Landwirtschaft mit weniger Chemie, dafür in besserem Einklang mit der Umwelt. Artenvielfalt ist kein Luxusgut, sondern auch für die Menschen überlebenswichtig“, sagt Jo LEINEN.

 

Aktuelles Pressefoto unter: www.joleinen.de/Fotos.77.0.html