13.06.17 13:23

Neues EU-Label hilft sparsame Elektrogeräte schnell zu erkennen

"Das Energielabel ist eines der erfolgreichsten Verbraucherschutzinstrumente der EU. Mit der heute beschlossenen Reform des Labels sparen die Bürgerinnen und Bürger bares Geld und helfen dem Klimaschutz", sagte der Europa-Abgeordnete Jo LEINEN (SPD) nach der Abstimmung des Europäischen Parlamentes in Straßburg über die Reform der Energieeffizienzkennzeichnung.

Viele Haushaltsgeräte seien in den vergangenen Jahren sparsamer geworden und verbrauchen deutlich weniger Energie. Beim Kauf soll jeder Verbraucher auf Anhieb das sparsamste Gerät erkennen können. "Das entlastet dann auf Dauer auch den eigenen Geldbeutel", so Jo LEINEN. Die Plusklassen wie 'A+++' führen oft zur Verwirrung, da selbst die ineffizientesten Geräte auf dem Markt bereits in die A-Klasse fallen. Das wird jetzt überarbeitet und in Zukunft sei wieder klar: "Steht ein 'A' auf Waschmaschine oder Kühlschrank, habe man es mit dem sparsamsten Gerät zu tun."

Das neue Energielabel werde einen weiteren Vorteil für Verbraucher bringen: "Eine neue Online-Produktplattform hilft vor oder auch nach dem Kauf, alle wichtigen Informationen zum Gerät abzurufen. Das hilft beim Vergleichen oder bei der Suche nach Ersatzteilen oder Bedienungsanleitungen", begrüßte Jo LEINEN.