23.04.17 09:36

Jetzt das europäische Frankreich mobilisieren!

"Das Ergebnis des ersten Wahlgangs birgt die Chance auf einen positiven Ausgang der Wahlen in Frankreich im zweiten Wahlgang", sagt der saarländische Europaabgeordnete Jo LEINEN (SPD) am Abend der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen. Zwar sei die Unterstützung von nationalistischen Parolen des Front National erschreckend und besorgniserregend. "Die französischen Wählerinnen und Wähler haben es nun in der Hand, im zweiten Wahlgang für ein europäisches Frankreich und gegen Abschottung und Nationalismus zu stimmen", so Jo LEINEN.

"Der Front National geht mit leeren Versprechungen und bewussten Täuschungen auf Stimmenfang", mahnt Jo LEINEN. Es sei ein Trugschluss, dass die Herausforderungen der heutigen Zeit wie Terrorismus und Flüchtlingskrise von Nationalstaaten im Alleingang gelöst werden können.

"Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs waren Deutschland und Frankreich zuverlässige Partner und vor allem Motoren für Frieden und Einigkeit in Europa", so Jo LEINEN. Die zahlreichen Krisenherde auf dieser Welt zeigten, dass friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Nationen keinesfalls selbstverständlich ist. "Die Europäische Union hat den Bürgerinnen und Bürgern Stabilität und Frieden gegeben. Dies sollten die Franzosen nun nicht leichtfertig aufs Spiel setzen", appelliert Jo LEINEN.