04.04.17 10:19

Weiteren Abgasskandal verhindern

Europäisches Parlament zieht Lehren aus Abgasmanipulation

"Die Verbraucher dürfen nicht Leidtragende sein, wenn Autohersteller bei der Fahrzeugzulassung tricksen", sagte der Europa-Abgeordnete Jo LEINEN (SPD) nach der heutigen Abstimmung des Europäischen Parlaments in Straßburg über Konsequenzen des Abgasskandals von 2015.

"Strengere Kontrollen und bessere Prüfverfahren sind der einzige Weg, um Manipulationen von Autoherstellern bei Abgaswerten zu verhindern", erklärt Jo LEINEN. Daher sei es unerlässlich, dass Abgastests künftig auch auf der Straße, also unter realistischen Bedingungen stattfinden.

"Schon bei der Zulassung neuer Fahrzeuge muss verhindert werden, dass Abgastests die ganze Wahrheit über die Luftbelastung verschweigen", forderte Jo LEINEN. "Die bisherigen Schlupflöcher bei der PKW-Genehmigung in den einzelnen Mitgliedstaaten werden durch die neuen EU-Regeln geschlossen. Das ist ein Erfolg für Verbraucher und Umwelt."

Bei der Abstimmung wurden der Abschlussbericht des EU-Untersuchungsausschusses zum Abgasskandal sowie die Reform der PKW-Typenzulassung abgestimmt.