Die Stärkung der zivilgesellschaftlichen Strukturen liegt mir besonders am Herzen. Deshalb engagiere ich mich neben der "klassischen" Arbeit als Europaabgeordneter in verschiedenen Verbänden, z.B. als ...

 

 

Präsident der Europäischen Bewegung International

Die Europäische Bewegung ist eine internationale Organisation, die alle politischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Strömungen in der Zivilgesellschaft in Europa organisiert. Gegründet im Anschluss an den Haager Kongress 1948 hat die Europäische Bewegung zum Ziel, ein föderales Europa zu schaffen, das auf der Anerkennung der Grundrechte, auf demokratischen Prinzipien wie Freiheit, Solidarität und bürgerschaftlicher Beteiligung beruht.
Die Mitgliedsorganisationen in 39 Ländern tragen dazu bei, den Gedanken des vereinten Europas in europäische Verbände, politische Parteien, Unternehmen, Gewerkschaften und anderen Organisationen zu fördern. Darüberhinaus sind fünfzehn große europäische Vereinigungen als solche Mitglieder der Europäischen Bewegung.

 

 

Ehren-Präsident der Union Europäischer Föderalisten (U.E.F.)

UEF-Präsident von Mai 1997 bis April 2005
Die Union Europäischer Föderalisten (U.E.F.) ist eine unabhängige, supranationale Nichtregierungsorganisation, die sich der Verwirklichung eines föderalen Europas widmet. Die U.E.F. organisiert Veranstaltungen und Kampagnen für ein demokratisches Europa, für ein Europa der Bürger, für eine Europäische Verfassung.
Mitglieder und Förderer der U.E.F. sind Personen aus den unterschiedlichsten Alters- und Gesellschaftsgruppen aus vielen Ländern Europas.

 

 

Beirat des Instituts für Europäische Politik Berlin (IEP)

Seit 1959 ist das Institut für Europäische Politik e.V. (IEP) als gemeinnützige Organisation auf dem Gebiet der europäischen Integration tätig. Es zählt zu den ersten außen- und europapolitischen Forschungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland und arbeitet an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik, Verwaltung und politischer Bildung.
Aufgabe des IEP ist es, die Probleme der europäischen Integration wissenschaftlich zu untersuchen, Lösungen aufzuzeigen und die praktische Anwendung der Ergebnisse zu fördern.
Das Institut erfüllt seinen Auftrag durch Forschungsvorhaben, Vergabe von Forschungsaufträgen, Einrichtung interdisziplinärer und internationaler Studiengruppen, Förderung des Europapolitischen Dialogs im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen sowie Publikationen zur politischen Bildung.

 

 

Mitglied der SaarLorLux-Internationale

Die SLLI ist die Vereinigung der sozialdemokratischen und sozialistischen Parteien in der Großregion. Ihr gehören an: die LSAP Luxemburg, die SPD Rheinland Pfalz, die SPD Saar, die PS Lothringen, die PS Wallonie und die SP der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Unser Ziel ist es, die Zusammenarbeit unserer Parteien auf allen Ebenen fördern, die Zusammenarbeit in der Großregion zu erleichtern und damit einen Beitrag dazu zu leisten, Europa demokratisch und sozial weiterzuentwickeln.



Mitglied bei GLOBE

Globe ist ein eine internationale Organisation von nationalen Parlamentarierinnen und Parlamentariern von über 80 Ländern, die sich für die Entwicklung und Implementierung von Gesetzgebung für nachhaltige Entwicklung einsetzt. Globe ist eine parteiübergreifende Gruppierung, die ein Netzwerk von Parlamentarierinnen und Parlamentariern schafft, die länderübergreifend die Erstellung von Gesetzen zum Thema Umwelt- und Klimaschutz unterstützen und ihre Erfahrungen austauschen.

 

 

Mitglied bei EUFORES

EUFORES ist ein parteiübergreifender Zusammenschluss von Abgeordneten des Europäischen Parlaments sowie von den nationalen und regionalen Parlamenten der 28 Mitgliedstaaten. Das vorrangige Ziel dieses Netzwerkes ist die Förderung der Erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz.

 

 

Mitglied im European Energy Forum

Die Nachfrage nach einem regelmäßigen Dialog zwischen den unterschiedlichen Akteuren auf EU-Ebene ist hoch. Das EU-Recht wird von den Mitgliedern des Europäischen Parlaments beschlossen. Ein Prozess der breiten und offenen Diskussion mit allen Interessenvertretern ist notwendig, damit für die Abgeordneten eine möglichst breite Informationsgrundlage besteht. Das European Energy Forum stellt eine Plattform dar, im Rahmen derer sich EU-Akteure aus dem Energiesektor treffen, austauschen und informieren können.

 

 

Mitglied bei DENEFF

Die DENEFF (Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz) ist als "starke Stimme der Energieeffizienz" angetreten, um als erstes unabhängiges, branchenübergreifendes Netzwerk von Vorreiterunternehmen und -organisationen für eine ambitionierte und effektive Energieeffizienzpolitik einzutreten. Die richtigen politischen Rahmenbedingungen sind notwendig, damit sich ein lebendiger und wachsender Markt für Produkte und Dienstleistungen des Energieeffizienz-Sektors entwickeln kann. Prämissen dabei sind maximale Reduktion des Energieverbrauchs durch Effizienz, Technologieneutralität und die Schaffung von Rahmenbedingungen für Effizienzdienstleistungen.

 

 

Mitglied beim European Forest Institute

Das European Forest Institute ist eine internationale Organisation, die Forschungen in allen Bereichen mit Bezug zu Wäldern durchführt und die Politik dahingehend unterstützt. Die Organisation ist außerdem eine Plattform zur Diskussion und zum Austausch von Informationen zu diesen Themen.

 

 

Mitglied bei "A Soul for Europe"

A Soul for Europe ist eine zivilgesellschaftliche Initiative, die auf die Kooperation zwischen Zivilgesellschaft und politischen Entscheidungsträgern setzt. Die Initiative bildet ein internationales Netzwerk aus europäischen Städten und Regionen, dem Kultur- und Wirtschaftssektor als auch europäischen politischen Entscheidungsträgern.

 

 

Mitglied im World Forum for Ethics in Business

Das World Forum for Ethics in Business soll Akteure aller Gesellschaftsbereiche zusammenbringen, um über Ethik im öffentlichen und privaten Sektor zu diskutieren und die menschlichen Grundwerte zu stärken.

 

 

Mitglied bei Friends of Turkey

"Friends of Turkey" ist ein Zusammenschluss von Abgeordneten des Europäischen Parlaments, die kritisch und konstruktiv den Verhandlungsprozess zwischen der EU und der Türkei vorantreiben wollen. "Friends of Turkey" soll als Plattform für Abgeordnete dienen, die die EU-Türkei-Beziehungen aktiv unterstützen wollen.

 

 

Mitglied im Rail Forum Europe

Das Hauptziel des Forums ist es, den Dialog zwischen den Abgeordneten des Europäischen Parlaments, der Europäischen Kommission, den Mitgliedstaaten und dem Eisenbahnsektor zu vereinfachen. Die Vereinigung soll ein besseres Verständnis der unterschiedlichen Themen im Schienenverkehr fördern und die Beteiligung aller Akteure unterstützen.

 

 

Mitglied bei Cerame-Unie

Cerame-Unie ist das Sprachrohr der europäischen Keramikindustrie. Das Forum bietet eine Grundlage für den Dialog und den Austausch mit den EU-Institutionen, internationalen Partnern sowie sozialen und ökologischen Interessenvertretern zu unterschiedlichen Themen, beispw. Klimawandel, Versorgungssicherheit und Umweltschutz.

 

 

 

Mitglied im Beirat des Komitees für eine demokratische UNO

Das Komitee für eine demokratische UNO (KDUN) ist eine Nicht-Regierungs-Organisation mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Komitee und seine Mitgliedsorganisationen setzen sich für eine Stärkung und Demokratisierung des Systems der Vereinten Nationen und aller Global-Governance-Prozesse ein.
Wichtigstes Projekt zur Zeit ist die Unterstützung einer Parlamentarischen Versammluung bei den Vereinten Nationen.

 

 

Mitglied der Lenkungsgruppe der Berliner Kultur-Konferenz

"Europa eine Seele geben", unter diesem Motto steht die Berliner Konferenz, die sich seit 2004 einer Vision widmet: Europa als Gemeinschaft der Europäer, eine Gemeinschaft, die ihre Unterschiedlichkeiten nicht leugnet, sondern sie im Gegenteil als Kraftquelle nutzen will; nach Jahrhunderten voller Feindschaft und Krieg eine Gemeinschaft mit der Vision eines Europas der Zusammenarbeit und gemeinsamer Stärke. Auf diesem Weg braucht Europa die Kultur, die in der bisherigen Entwicklung der Europäischen Union eher eine Nebenrolle spielt.
www.berlinerkonferenz.eu

 

 

Mitglied im Stiftungsrat des 1. FC Union e.V.

Der 1. FC Union Berlin ist mehr als Fußball. Mir gefällt das Engagement in vielen Bereichen. Der Verein ist Vorbild für ein Miteinander und Füreinander in guten wie in schlechten Zeiten.

 

 

Fördermitglied in gemeinnützigen Organisationen

BUND

Öko-Institut

Arbeiterwohlfahrt Saarland

Deutsches Rotes Kreuz

Terre des Hommes

Verein Friedensinitiative e.V.

IFIAS

ARGE Solar Saar e.V.



Und Mitgliedschaften in zahlreichen sozialen, kulturellen und sportlichen Vereinigungen im Saarland:

SaarLorLux-Internationale

Saarwaldverein

Förderverein Kindertagesstätte Püttlingen

Radfahrverein "Weiße Rose"

KSV Köllerbach

FV 08 Püttlingen

SSV Köllerbach

MGV Ritterstraße

Verein Musikschule Püttlingen

Obst- und Gartenbauverein

Kinderhilfe Myanmar e.V.

Kulturforum der SPD Saar

Verein zur Förderung der Zweisprachigkeit

Lauftreff Köllertal

NaturFreunde

 

 

 

... und zur Entspannung

Sport (Bergsteigen, Fahrradfahren, Jogging, Fußball, Skilaufen)

Musik

Theater

Literatur

Reisen